Abschied

Die Bedeutung und Wichtigkeit einer angemessenen Trauerfeier

Eine würdig und persönlich gestaltete Trauerfeier dient der letzten Abschiednahme, der Ehrerbietung und dem Dank an den Verstorbenen. Sie ist Anlass zu Besinnung und Gebet, zum Nachdenken über Vergänglichkeit und Verlust und vor allem der Beginn der eigentlichen Trauerarbeit und des liebevollen Gedenkens. Wie genau eine solche Trauerfeier abzulaufen hat, steht nirgends geschrieben, und gerade in den letzten Jahrzehnten hat sich auf diesem Gebiet viel verändert. So ist es heute durchaus üblich, den Verstorbenen neben Zeichen, Symbolen und Requisiten, die zu einer christlichen oder einer anderen religiös gebundenen Trauerfeier gehören, auch mit Gegenständen, moderner Musik und Texten zu ehren. Letztere können und sollten zum Beispiel seinem Beruf, seinen Vorlieben, seinen Interessen und seiner Persönlichkeit entsprechen und diese angemessen symbolisieren und repräsentieren.

Wird die Gestaltungschance einer individuellen Trauerfeier mit Fantasie und Geschmack liebevoll genutzt, kann eine unvergessliche Atmosphäre des Abschiednehmens entstehen. Dem Verstorbenen wird so ein großer Liebesbeweis erbracht und weil hier das Leben, und nicht Sterben und Tod den Schwerpunkt und die Aussage bilden, entsteht den Trauernden gleichzeitig aktiver Trost durch den Mut zur Andersartigkeit.

Grundsätzlich gilt es, eine Abschiednahme zu arrangieren, die gleichzeitig den Vorstellungen und Wünschen des bzw. der Verstorbenen und dem gesellschaftlichen Status der Hinterbliebenen sowie deren Belastbarkeit gerecht wird. Dabei kann eine professionelle Beratung durch ein entsprechend geschultes Personal zweifellos hilfreich sein.

nach oben